SPD Rheinmünster

 

Jonas Weber, MdL aus Rastatt informiert sich über das Schwimmbad in Rheinmünster

Veröffentlicht in Ortsverein

Auf Einladung der SPD Rheinmünster kam es zu einem Vororttermin mit SPD-MdL Jonas Weber aus Rastatt beim Hallenbad in Greffern. Hubertus Stollmaier als Fraktionssprecher der SPD im Gemeinderat und Nicole Toninger von der Bürgerinitiative informierten gemeinsam über die derzeitige Situation des Schwimmbads. 

Frau Toninger berichtete vom Start der erfolgreichen Bürgerinitiative  und vom Beitrag den auch Kinder mit dem Malwettbewerb zur Schwimmbadrettung leisten wollten. Dass das Schwimmbad in die Jahre gekommen ist und deswegen kräftige Erhaltungs- und Renovierungsinvestitionen notwendig sind, ist bekannt. Eingeholt hat die Gemeinde jetzt das Legionellen-Thema. Um hier eine kurzfristige Lösung zu finden, ist eine Sanierung der Trinkwasseranlage notwendig. Nicole Toninger von der Bürgerinitiative betonte, dass aus dem Greffner Hallenbad auch in Zukunft kein Luxus-Spaßbad werden soll. Es soll einfach möglichst bald wieder dazu dienen, dass Schulkinder Schwimmen lernen können, oder dass Rettungskräfte ihre Schulungen und Trainingseinheiten durchführen können. "Rheinmünsteraner Schüler sollen sich auch in Zukunft bspw. auf "Jugend trainiert für Olympia" vorbereiten können", formulierte Melanie Schaan als Mitglied des SPD Vorstandteams und erzählte von den guten Erfahrungen ihrer eigenen Kinder mit dem Schwimmbad. Jonas Weber berichtete von den leider vergeblichen Bemühungen der SPD-Landtagsfraktion für 2020 40 Millionen im Landeshaushalt zur Schwimmbadsanierung Baden-Württembergischer Bäder in den Landeshaushalt einzustellen. Jonas Weber sicherte zu, sich auch weiterhin dafür einzusetzen, dass Schwimmbäder in Baden-Württemberg gefördert werden sollen.

 

 

 

Infos über Corona

 

Gabriele Katzmarek

Ihre Bundestagsabgeordnete

 

Emile Yadjo-Scheuerer

Ihr SPD-Landtagskandidat für Baden-Baden/Bühl

 

Jonas Nicolas Weber

IHR LANDTAGSABGEORDNETER

 

Jusos Rastatt/Baden-Baden

 

Aktuelles aus dem Kreisverband

 

Neues aus dem Land

"Die SPD teilt und unterstützt die Kernanforderungen und Schwerpunktsetzung des DGBs für eine neue, sozialere und nachhaltigere Landespolitik. Wir schaffen den Wandel nur gemeinsam mit den Beschäftigten," so SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch zum Forderungskatalog der DGB an eine neue Landesregierung.

25.02.2021 17:58
Warum SPD wählen?.
DAS WICHTIGE JETZT

Die Pandemie hat überdeutlich gemacht, welche wichtigen Themen seit Jahren in Baden-Württemberg auf der Strecke geblieben sind: Sichere Arbeit, gute Bildung, bezahlbarer Wohnraum und bessere Pflege.

Corona hat unseren Wahlkampf verändert. Mit digitalen Talks, virtuellen Sprechstunden und Social Media Events gehen wir in diesem Wahlkampf neue Wege. Doch das ist nicht nur den Einschränkungen der Corona-Krise geschuldet, an der Digitalisierung unserer Partei arbeiten wir schon länger.

Corona lässt uns aber auch auf klassische, altbewährte Wahlkampf-Formate zurückgreifen. Mit dem SPD-Wahlkampf-Magazin DAS WICHTIGE bringen wir unsere Themen dorthin, wo sie derzeit am hitzigsten diskutiert werden: in den eigenen vier Wänden. Rund eine Million Haushalte in Baden-Württemberg finden unser Wahlkampf-Magazin derzeit in ihren Briefkästen.

Andreas Stoch: "Wer am Montag nach der Wahl nicht mit der Eisenmann-CDU in der Regierung aufwachen will, muss diesmal SPD wählen."

SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch erklärt zu den neuen Umfragewerten des SWR: "Die grün-schwarze Landesregierung verliert deutlich an Zustimmung. Der Kampf um Platz 1 ist entschieden. Eine neue grün-rote Landesregierung ist in Reichweite. Dafür braucht es eine starke SPD im Land. Wir freuen uns über den Zuwachs, und wollen diesen Schwung bis zum Wahltag nutzen und für noch mehr Zustimmung für unsere Politik werben: Für gute Bildung, sichere Arbeitsplätze und besseren Klimaschutz."

Ergebnisse des Virtuellen Bildungsgipfels

Konzept zur Öffnung der Schulen

Auch nach fast einem Jahr Pandemie gibt es noch kein Konzept der Landesregierung, wie Unterricht im Land unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler stattfinden kann. Dabei liegen die Herausforderungen und die Lösungsoptionen seit langem auf dem Tisch.

Andreas Stoch: "Infektionsschutz darf nicht zur sozialen Frage werden!"

SPD-Landeschef Andreas Stoch macht sich angesichts der erweiterten Regelungen zur Maskenpflicht für eine finanzielle Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen im Land stark:

Nicht erst seit der Corona-Pandemie steht der Einzelhandel in den Innenstädten von Baden-Württemberg vor einer großen Herausforderung.

Der SPD-Generalsekretär zu dem aktuellen Fernlernchaos und den Aussetzungen der Lernplattform Moodle im Lockdown:

Die baden-württembergische SPD stellte heute in Stuttgart ihre Kampagne für den Landtagswahlkampf vor.