SPD Rheinmünster

 

Starker Wille zum Zusammenleben am Oberrhein #wegmitdergrenze

Veröffentlicht in Ortsverein

Am heutigen Europatag, Samstag 9.Mai, haben sich am Rheinufer zwischen Basel und Karlsruhe viele Menschen zu einer Mahnwache „WEG MIT DER GRENZE - JETZT“ zusammengefunden.
 
Gekleidet mit weißem Oberteil und einem Schirm ausgestattet wurde die deutsch-französische Freundschaft bekundet - unter dem Motto „Mein Rettungsschirm für Europa und die deutsch-französische Freundschaft“.
 

Dieser grenzüberschreitenden Initiative zum Europatag am 9.Mai haben sich auch Hubertus Stollmaier vom SPD-Ortsverein Rheinmünster  und Renate Schwarz vom SPD-Ortsverein Lichtenau angeschlossen.
Am Grenzübergang Greffern trafen sie noch auf weitere Personen aus Bühlertal und Bühl, denen diese Mahnwache ebenso ein Anliegen war.
Auch auf französischer Seite hatten sich Menschen am Rhein eingefunden. Beiderseitig wurden Grußworte zugerufen und mit den Schirmen Salut und Hallo signalisiert.
Ein bewegender Moment. Anschließend  stand man auf deutscher Rheinseite noch einige Zeit zusammen - in gebührendem Abstand versteht sich. Es waren nette und anregende Gespräche zwischen Menschen, die sich noch nie gesehen hatten, aber durch diese Aktion einen starken Zusammenhalt spürten.
 

 

 

 

Infos über Corona

 

Gabriele Katzmarek

Ihre Bundestagsabgeordnete

 

Emile Yadjo-Scheuerer

Ihr SPD-Landtagskandidat für Baden-Baden/Bühl

 

Jonas Nicolas Weber

IHR LANDTAGSABGEORDNETER

 

Jusos Rastatt/Baden-Baden

 

Aktuelles aus dem Kreisverband

 

Neues aus dem Land

"Die SPD teilt und unterstützt die Kernanforderungen und Schwerpunktsetzung des DGBs für eine neue, sozialere und nachhaltigere Landespolitik. Wir schaffen den Wandel nur gemeinsam mit den Beschäftigten," so SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch zum Forderungskatalog der DGB an eine neue Landesregierung.

25.02.2021 17:58
Warum SPD wählen?.
DAS WICHTIGE JETZT

Die Pandemie hat überdeutlich gemacht, welche wichtigen Themen seit Jahren in Baden-Württemberg auf der Strecke geblieben sind: Sichere Arbeit, gute Bildung, bezahlbarer Wohnraum und bessere Pflege.

Corona hat unseren Wahlkampf verändert. Mit digitalen Talks, virtuellen Sprechstunden und Social Media Events gehen wir in diesem Wahlkampf neue Wege. Doch das ist nicht nur den Einschränkungen der Corona-Krise geschuldet, an der Digitalisierung unserer Partei arbeiten wir schon länger.

Corona lässt uns aber auch auf klassische, altbewährte Wahlkampf-Formate zurückgreifen. Mit dem SPD-Wahlkampf-Magazin DAS WICHTIGE bringen wir unsere Themen dorthin, wo sie derzeit am hitzigsten diskutiert werden: in den eigenen vier Wänden. Rund eine Million Haushalte in Baden-Württemberg finden unser Wahlkampf-Magazin derzeit in ihren Briefkästen.

Andreas Stoch: "Wer am Montag nach der Wahl nicht mit der Eisenmann-CDU in der Regierung aufwachen will, muss diesmal SPD wählen."

SPD-Spitzenkandidat Andreas Stoch erklärt zu den neuen Umfragewerten des SWR: "Die grün-schwarze Landesregierung verliert deutlich an Zustimmung. Der Kampf um Platz 1 ist entschieden. Eine neue grün-rote Landesregierung ist in Reichweite. Dafür braucht es eine starke SPD im Land. Wir freuen uns über den Zuwachs, und wollen diesen Schwung bis zum Wahltag nutzen und für noch mehr Zustimmung für unsere Politik werben: Für gute Bildung, sichere Arbeitsplätze und besseren Klimaschutz."

Ergebnisse des Virtuellen Bildungsgipfels

Konzept zur Öffnung der Schulen

Auch nach fast einem Jahr Pandemie gibt es noch kein Konzept der Landesregierung, wie Unterricht im Land unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler stattfinden kann. Dabei liegen die Herausforderungen und die Lösungsoptionen seit langem auf dem Tisch.

Andreas Stoch: "Infektionsschutz darf nicht zur sozialen Frage werden!"

SPD-Landeschef Andreas Stoch macht sich angesichts der erweiterten Regelungen zur Maskenpflicht für eine finanzielle Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen im Land stark:

Nicht erst seit der Corona-Pandemie steht der Einzelhandel in den Innenstädten von Baden-Württemberg vor einer großen Herausforderung.

Der SPD-Generalsekretär zu dem aktuellen Fernlernchaos und den Aussetzungen der Lernplattform Moodle im Lockdown:

Die baden-württembergische SPD stellte heute in Stuttgart ihre Kampagne für den Landtagswahlkampf vor.